Kfz GPS Ortungssystem Test 2019

Die 5 besten GPS Ortungssysteme
für Dein Kfz im Vergleich.

Innenraum eines KFZ
AmaxXon® GPS Tracker Incutex GPS Tracker TK5000 PAJ GPS Tracker Incutex GPS Tracker TK104 XCSOURCE GSM GPRS Realtime Peilsender
ModellAmaxXon® GPS TrackerIncutex GPS Tracker TK5000PAJ GPS TrackerIncutex GPS Tracker TK104XCSOURCE GSM GPRS Realtime Peilsender
Kundenbewertung auf Amazon.deKeine Bewertung
398 Bewertungen
Keine BewertungKeine BewertungKeine Bewertung
Akku 1.200 mAh Li-Ion1100 mAh Li-ion (auswechselbar)2 x 3,7 V 1000 mAH Li-ion2 x Akku 1000mAh-
Wasserdicht
Besonderheiten
  • deutsche Anleitung mit Bildern
  • kompakt
  • leichte Programmierung
  • schnelles Signal
  • lange Akkulaufzeit
  • starker Halt
  • Robustheit
  • umfangreiches Funktionspaket
  • kompakte Größe
  • sehr kompakt
  • einfache Konfiguration
  • solides Gehäuse
  • gute Gratis App
  • tolles Preis-Leistungsverhältnis
  • schnelle Inbetriebnahme
  • kompakt & stabil
Preis auf Amazon.de
Stand 15.10.2019
Nicht verfügbar149,90 € 59,99 €28,59 € Nicht verfügbar
Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »

Unsere Kaufberatung für aktuelle Ortungssysteme

Der Markt an KFZ GPS Ortungssystemen ist mittlerweile unüberschaubar groß geworden. Es tummeln sich immer mehr Anbieter, welche ihre Produkte mit den verschiedensten Funktionen in den unterschiedlichsten Preisklassen anbieten.

Doch was muss ein derartiges Ortungssystem für das Auto tatsächlich können? Für wen ist ein solches Produkt zu empfehlen und welche Funktionen benötigt man unbedingt?

Diese Fragen sollen nun geklärt werden, damit endlich ein wenig Licht in den Dschungel des unfassbar großen Angebots kommt.

GPS Ortungssysteme

Für wen eignet sich ein KFZ GPS Ortungssystem?

Die Ortungssysteme für das KFZ können in den verschiedensten Bereichen ihre Anwendung finden. Am häufigsten werden dabei die GPS-Tracker zur Diebstahlsicherung verwendet. Somit kann man das Auto, das Motorrad oder sogar ein Boot vor Diebstählen schützen.

Man kann mit diesen Trackern jederzeit nachvollziehen, wo sich das Fahrzeug befindet. Sollte dieses einmal gestohlen werden, so kann man es ohne Probleme aufspüren.

Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn man einmal den Überblick verloren hat. Man parkt auf einem großen Parkplatz und hat vergessen, wo man seinen Wagen abgestellt hat. Auch an dieser Stelle hilft das KFZ GPS Ortungssystem weiter. Ganz einfach findet man den Standort des „verlorenen“ Autos wieder, ohne das man stundenlang danach suchen muss.

Des Weiteren finden diese Systeme oftmals ihre Anwendung bei sogenannten Fahrzeugflotten. Unternehmen können beispielsweise ihren kompletten Fuhrpark mit diesen Geräten ausstatten. Somit wissen die Unternehmer jederzeit, wo sich die einzelnen Fahrzeuge im Moment aufhalten. Dies soll allerdings nicht dazu dienen, um den Mitarbeitern nachzustellen. Durch die Nutzung der Ortungssysteme kann der Unternehmer wichtige Daten erheben. So bekommt er beispielsweise wichtige Informationen über die Wegstrecke und die Auslastung der Fahrzeuge. Somit kann man den Transport noch effektiver gestalten.

Diese Funktionen sollte der Tracker besitzen

Wichtig bei einem Ortungssystem für das KFZ ist, dass es die zurückgelegte Route aufzeichnet. Nur wenn dies der Fall ist, kann man den Standort des KFZ zweifelsfrei zurückverfolgen. Ebenso ist ein wichtiges Kaufkriterium das Notfallsignal. Dies sollte bei jedem Kauf beachtet werden.

Am besten ist es, wenn man das Notfallsignal frei programmieren kann. Ist ein bestimmter Wert erreicht, so schlägt dieses Signal an. Dies kann beispielsweise ein bestimmter Radius sein. Sobald sich das Fahrzeug außerhalb dieses Radius bewegt, so schlägt der Tracker Alarm. Das Gleiche funktioniert selbstverständlich auch mit einer bestimmten Geschwindigkeit. Diese kann ebenfalls in Voraus festgelegt werden. Wird diese überschritten, so meldet sich ebenfalls das Ortungssystem zu Wort. Wichtig beim Kauf ist, dass wenn man sich für ein Produkt mit Notfallsignal entscheidet, auch eine Verbindung zum Smartphone oder dem heimischen Rechner besteht. Somit kann das KFZ GPS Ortungssystem sofort eine E-Mail oder eine SMS an den Besitzer senden, wenn etwas nicht nach Plan läuft.

Viele Hersteller der Systeme bieten aus diesem Grund auch direkt eine App mit an. Diese kann dann von Smartphone oder Tablet aus gesteuert werden. Gerade dieser Aspekt sollte vor einem Kauf genausten berücksichtigt werden. Des Weiteren sollte der aktuelle Standort auf einer digitalen Karte angezeigt werden können. So wird ermöglicht, dass man die aktuelle Position schnell nachvollziehen kann. Theoretisch würde es genügen, wenn die Längen- und Breitengrade angeben werden. Allerdings gestaltet sich die Suche genauer, wenn man ein konkretes Bild vor Augen hat.

Ansprüche an die Technik eines GPS Systems

Neben den vielseitigen Funktionen muss das System zur Ortung per GPS auch technische Ansprüche erfüllen. Besonders gilt es dabei auf folgende Punkte zu achten:

  • Intervall der Datenübertragung
  • Qualität des Signals
  • Genauigkeit der Standortermittlung

Insbesondere die Qualität des Signals spielt eine zentrale Rolle. Nur wenn dieses gut und ohne Störung ausfällt, kann der Tracker zuverlässig arbeiten. Damit man ein gutes Signal erhält, sollte man beim Kauf auf eine gute Übertragungsrate setzen. Diese ist in der Regel bei 50 Frame gegeben. Demnach sollte sich auch ein gutes GPS-Ortungssystem an diesem Wert orientieren.

Der Intervall, in welchem die Daten übermittelt werden, ist ebenfalls wichtig. Fällt dieser nämlich zu groß aus, so wird man beispielsweise den Verlust des KFZ erst spät bemerken. Auch die Aktualisierung des Standortes wird sich somit verzögern. Gute Geräte senden ihren Standort mehrmals in der Minute. Somit ist man immer auf dem neusten Stand. Es gibt aber auch Produkte, welche die Daten nur alle fünf Minuten an den Server übertragen. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass dieser Intervall so kurz wie möglich ausfällt.

Auch die Genauigkeit der Standortbestimmung ist bei einem KFZ GPS Ortungssystem wichtig. Es gibt Produkte, welche deutliche Abweichungen von bis zu 100 Meter aufweisen. Davon ist natürlich abzuraten. Ein gutes Ortungssystem kann den Standort mindesten auf fünf Meter genau einschränken.

Die Platzierung und die Versorgung

Wichtig beim Kauf eines solchen Gerätes ist natürlich die Stromversorgung. Gute Produkte werden beispielsweise direkt über die Batterie des KFZ mit Strom versorgt. Somit geht man sicher, dass dieses immer funktioniert, wenn der Wagen fährt. Auch eine Stromversorgung über ein Ladekabel ist möglich. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass das Ladekabel des Ortungssystems in die 12-Volt-Ladebuchse des Wagens passt. Es gibt ebenfalls KFZ GPS Ortungssysteme, welche über einen Akku versorgt werden. Hier sollte man beim Kauf darauf achten, dass es sich um einen hochwertigen Akku handelt. Ansonsten läuft man Gefahr, dass dieser schnell aufgebraucht ist und das Gerät nicht mehr funktioniert.

Auch die Platzierung im Wagen spielt eine zentrale Rolle. Dies muss so platziert werden können, dass das GPS-Signal einwandfrei und ohne Störungen übertragen werden kann. Befindet sich viel Metall zwischen dem Tracker und dem Himmel, so wird dies recht problematisch. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf die Größe beachten. Das System sollte daher nicht größer sein, als eine Handfläche.

Das darf das GPS-System kosten

Nach oben sind bei diesen Trackern natürlich keine Grenzen gesetzt. Je mehr Funktionen und Konnektivität man abverlangt, desto teurer sind die Geräte. Allerdings kann man in einem Spektrum von 60 bis 200 Euro durchaus solide KFZ GPS Ortungssysteme finden. Von Produkten, welche wesentlich günstiger ausfallen, ist jedoch abzuraten, da diese in der Qualität oftmals nicht überzeugen können.

Bildnachweise: © Kaspars Grinvalds - Fotolia.com
GPS Ortungssysteme
AmaxXon® GPS Tracker
Bewertungen
Zum Angebot
GPS Ortungssysteme
XCSOURCE GSM GPRS Realtime Peilsender
Bewertungen
Zum Angebot